Die Corona-Pandemie beschäftigt uns alle. Wie viele andere Institutionen auch ist die Volkshochschule Bern stark von deren Auswirkungen betroffen. Wir müssen flexibel sein, uns den Gegebenheiten anpassen und Vorkehrungen treffen, um bestmöglichen Schutz für alle bieten zu können. Wir möchten unsere Kundinnen und Kunden, unsere Kursleitenden und alle Interessierten in diesem Blogbeitrag deshalb laufend über aktuelle Entwicklungen in der Volkshochschule informieren.

(aktualisiert am 31.10.2020)

Aktuelle Informationen vom 31.10.2020:

Nun haben wir den definitiven Entscheid der kantonalen Behörden betreffend Weiterführung der Deutschkurse und Gesundheits-/Bewegungskurse im Präsenzunterricht erhalten. Dieser sieht unter anderem folgende Ausnahme vom Präsenzunterrichtsverbot vor:

a) Bildungsangebote, die sich an Personen richten, die nicht in der Lage sind an einer Online-Bildungsveranstaltungen teilzunehmen
Für Bildungsangebote, die sich an Personen richten, welche nicht in der Lage sind, an einer Online-Bildungsveranstaltung teilzunehmen gilt eine Ausnahmeregelung, die das Weiterführen von Präsenzunterricht erlaubt. Dies betrifft Personen, welche auf Grund von fehlenden Grundkompetenzen, fehlenden Kenntnissen der Landessprache, fehlenden digitalen Kompetenzen oder fehlendem Zugang zu einem internetfähigen Gerät dazu nicht in der Lage sind.

b) Sport-/Bewegungskurse
Es gelten nicht das grundsätzliche Verbot von Präsenzunterricht, sondern die Vorgaben des Kantons Bern (max. 15 Personen, Abstand, unter Umständen Maskenpflicht).

Unsere Deutschkurse und Gesundheits-/Bewegungskurse können somit bis auf Weiteres gemäss unserem aktuellen Schutzkonzept weitergeführt werden. Das Schutzkonzept ist weiter unten zum Download verlinkt.

Aktuelle Informationen vom 29.10.2020:

Wie es zu erwarten war, haben die gestern kommunizierten Bundesrats- und Regierungsratsbeschlüsse einschneidende Konsequenzen für den Kursbetrieb der Volkshochschule Bern.

Aufgrund des Verbots von Präsenzunterricht ab dem 02.11.2020 stehen wir erneut vor der Herausforderung, für unsere 249 aktiven Kurse mit ihren Kursleiter*innen und den dafür angemeldeten rund 1’650 Kund*innen Lösungen zu finden. Die verbleibenden Unterrichtsstunden dieses Quartals wollen wir nach Möglichkeit auf Distanz weiterzuführen (ob die Deutschkurse und die Gesundheits- und Bewegungskurse weiterhin im Präsenzunterricht laufen können, wird im Moment noch abgeklärt) . Sofern dies nicht geht, suchen wir Verschiebemöglichkeiten oder sagen die Kurse ab.

Unsere « Task-Force distance learning » nimmt per sofort wieder ihren Betrieb auf. Wie die von Ihnen besuchten Kurse weitergeführt werden, klären die zuständigen Mitarbeitenden der Geschäftsstelle in den nächsten Tagen mit Ihnen persönlich ab.

Bei Fragen und Unsicherheiten steht Ihnen unser Team weiterhin zu den bisherigen Bürozeiten zur Verfügung: info@vhsbe.ch oder 031 320 30 30.

aktuelle Informationen vom 28.10.20:

Die heutige bundesrätliche Kommunikation und der Point de presse des Regierungsrates des Kantons Bern lassen noch verschiedene Fragen zu den Konsequenzen der heute verordneten Massnahmen auf den Unterrichtsbetrieb an der Volkshochschule Bern offen.

Insbesondere wird die Bildungs- und Kulturdirektion erst morgen kommunizieren, ob der Bereich «Weiterbildung», zu dem die Volkshochschule Bern gehört, den Hochschulen oder den Mittel- und Berufsschulen zugeordnet werden muss. Weiter ist noch offen, wie mit den laufenden Gesundheits- und Bewegungskursen, die in Gruppen von < 15 Personen stattfinden und in denen das Kontakt-Tracing gewährleistet ist, vorgegangen werden soll. Dort sind detaillierte Informationen bis spätestens morgen Abend in Aussicht gestellt worden.

Sobald Klarheit besteht, in welcher Form die Kurse der Volkshochschule Bern fortgeführt werden, informieren wir unsere Kursleiterinnen und Kursleiter sowie die Kundinnen und Kunden umgehend per Mail und Blogaktualisierung.

aktuelle Informationen vom 27.10.20:

In den Aufenthaltsräumen und den Verkehrszonen aller Standorte der Volkshochschule Bern sowie in den Kursräumen und den Büros der Verwaltung gilt jederzeit für alle Kursleitenden, Teilnehmenden und Mitarbeitenden eine generelle Maskenpflicht (auch während des Unterrichts).

aktuelle Informationen vom 26.10.20:

In den Aufenthaltsräumen und den Verkehrszonen des Schulhauses müssen von allen Kursleitenden, Teilnehmenden und Mitarbeitenden der Verwaltung Schutzmasken getragen werden. Sofern der Unterricht unter Einhaltung der Distanzvorgaben ohne Schutzmasken stattfinden soll, geschieht dies auf Anweisung der Kursleitenden.

Die Bewegungskurse finden gemäss Schutzmassnahmen weiterhin statt. Die Kursleitenden gestalten ihren Unterricht so, dass die Distanz- und Hygienevorgaben jederzeit eingehalten werden – zwischen den Teilnehmenden untereinander und der Lehrkraft und den Teilnehmenden.

Veranstaltungen mit über 15 Besucherinnen und Besuchern sind verboten. Kursleitende und Teilnehmende von Kursen mit Gruppen > 15 Personen werden durch die Mitarbeitenden der Kursorganisation kontaktiert. Individuelle Lösungen zur Verdoppelung und/oder längerfristigen Verschiebung der Kurse werden gesucht.

Sie finden diese Informationen alle im unten verlinkten Schutzkonzept der Volkshochschule Bern.

Schutzkonzept der Volkshochschule Bern

Unsere Kundinnen und Kunden werden am ersten Kurstag durch ihre Kursleitenden über die Schutzmassnahmen informiert.
Falls Sie bereits vor Kursbeginn Näheres erfahren möchten, steht Ihnen unser Kundenberatungsteam gerne zur Verfügung: per Mail unter info@vhsbe.ch oder telefonisch: 031 320 30 30.

Das aktuelle Schutzkonzept der Volkshochschule Bern:

Schutzkonzept vom 27.10.2020

Die neusten kantonalen und nationalen Verordnungen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie mit Relevanz für die Weiterbildung von Erwachsenen (Stand 26.10.2020):

Für die Volkshochschule Bern sind momentan untenstehende Quellen mit Rahmenbedingungen, Verordnungen und Massnahmen relevant. Diese sind in unser Schutzkonzept eingearbeitet. Die genannten Dokumente sind:

Mit unserem Newsletter der Volkshochschule Bern bleiben Sie gut informiert:

Newsletter abonnieren

Diesen Beitrag teilen